Skip to content Skip to navigation 

Medien- und Kommunikationsinformatik (B.SC)

  "Twittern, bloggen, fernsehen via Internet - "Online"-Leben ist bereits Alltag. Die Reise in die Welt der Informationstechnologie nimmt rasant Fahrt auf: Menschen kommunizieren mit Maschinen, Maschinen mit anderen Maschinen - das Auto wird zum Computer auf vier Rädern, das Haus zum Wohnrechner mit vier Wänden. Und wohin geht die Reise in Zukunft?"


Medien- und Kommunikationsinformatik (MKI) ist ein interdisziplinärer Informatik Studiengang, der den souveränen Umgang mit Softwaretechnologien verknüpft mit umfassenden Kompetenzen über die Welt der Medien und Kommunikation. Mit diesem Wissen aus Informatik und Medien konzeptionell arbeiten bedeutet: fundierte multimediale, interaktive, kooperative Systeme entwickeln, damit die Maschine dem Menschen dient und nicht umgekehrt. MKI-Studierende verbinden Informatik- und Medienkompetenz in kreativen Zukunftsentwürfen.

Leitideen:

· Fundierte Informatikkenntnisse qualifizieren die Absolventen, sich in die Informatikgebiete ihrer Wahl zu vertiefen.

· Theoretische und praktische Auseinandersetzung mit audio-visuellen Medien trainieren technisches Verständnis und kreative Gestaltungsideen; dabei liegt der Fokus auf inhaltlich-konzeptioneller Arbeitsweise.

· Interdisziplinäre Fachkenntnisse ergänzen die Ausbildung um Aspekte aus Jura und Ökonomie.

· Praktika in Betrieben und Angebote für Auslandsaufenthalte auf allen Kontinenten bieten Erfahrungen außerhalb des Hochschulalltags.

· Teamfähigkeit, soziale und kommunikative Intelligenz, wie sie z.B. in großen Entwicklerteams gefordert werden, eigenen sich die Studierenden in zahlreichen praktischen Projektarbeiten an.

· Umfassende Methodenkompetenz befähigt die Absolventen, an der Lösung komplexer Probleme und der Entwicklung großer Softwaresysteme mitzuwirken.