staRT-Wochen

Die Hochschule Reutlingen und die Fakultät Informatik bieten verschiedene vorbereitende Angebote an, um Ihnen den Einstieg ins Studium zu erleichtern.

Vom 17. bis zum 28. September 2018 finden zwei studienvorbereitende staRT-Wochen statt.

Die Fächer „Mathematik“ oder „Quantitative Methoden“ stehen in fast allen Bachelorstudiengängen bereits im ersten Semester auf dem Stundenplan. Für viele Bewerber und Bewerberinnen fällt der Einstieg ins Studium gerade in diesen Bereichen schwer, da die während der Schulzeit behandelten mathematischen Inhalte vorausgesetzt werden und zum Wiederholen häufig kaum noch Zeit bleibt. Hierfür gibt es Abhilfe, mit einem Online-Vorkurs Mathematik inkl. Einstufungstest, den Mathe-Vorkursen und der Mathe-Werkstatt.

Details und weitere Informationen können Sie dem folgenden Link entnehmen.

staRT-Woche Informatik

Die staRT-Woche Informatik findet vom 24. bis 28. September statt.

Sie können sich für die gesamte Woche oder für einzelne Kurse anmelden. Für Teilnehmende von Mathe-INF-spezifisch empfehlen wir, falls zur Auffrischung nötig, zunächst den Mathematik Basiskurs zu besuchen.

Erstsemesterbegrüßung

Offizieller Semesterstart im Wintersemester 18/19 ist Montag, 01. Oktober.

An diesem Tag erwartet Sie ein spezielles Informationsprogramm. Neben dem Markt der Möglichkeiten, auf der Sie alle Angebote der Hochschule, wie etwa die Bibliothek, das Reutlingen International Office oder den Hochschulsport kennenlernen können, heißen Sie auch die Hochschule und die Fakultät mit einem Informationsprogramm willkommen.

Das Programm zur Erstsemesterbegrüßung der Hochschule und der Fakultät finden Sie hier.

Erstsemesterwochenende

Eine Tradition an der Fakultät Informatik ist das Erstsemesterwochenende. An einem Wochenende verbringen Studierende, Professor_innen, Mitarbeiter_innen und die aktive Fachschaft der Fakultät gemeinsam ein Wochenende außerhalb von Reutlingen.

Weitere Informationen bekommen Sie mit Ihrem Zulassungsbescheid bzw. in einer separaten E-Mail von der Fakultät.

Redaktion: Irene Merdian