Modulübersicht Human-Centered Computing

Interaktive Systeme

Kenntnisse der Gestaltung der Mensch-Maschine Interaktion, insbesondere bzgl. der Entwicklung von Informationsarchitekturen unter den Gesichtspunkten der User Experience und der Evaluierung.

Formale Methoden

Mathematische Verfahren und die theoretischen Grundlagen der Informatik um Aspekte des selbständigen Findens von Lösungen auf der Grundlage von freien Themen, beispielsweise aus der Kryptologie oder der Graphentheorie.

Kognitive Systeme

Im Mittelpunkt stehen hier die Methoden der Informationsverarbeitung auch für künstliche Systeme. Dabei lernen die Studierenden die Methoden zur Repräsentation und Ordnung von Wissen kennen. Das Kennen von signalverarbeitenden Systemen, die beispielsweise durch Methoden der Mustererkennung ergänzt werden, ermöglichen den Studierenden eigene Anwendungen in diesem Gebiet zu entwickeln. Dies kann zum Beispiel ein entscheidungsunterstützendes System im Bereich Medien oder Medizin sein.

Softwaresystemtechnik

Problemlösungstechniken des Systems Engineering und methodische Vorgehensweisen der System- und Softwaremodellierung.

Visualisierung

Dieser Schwerpunkt befasst sich mit fortgeschrittenen Methoden der Computergrafik und Virtual Reality-Techniken. Die Studierenden lernen verschiedene Methoden und Anwendungen wie Filtermethoden oder auch algorithmische Verbesserungen wie die Fast Fourier Transformation kennen und anwenden.

IT-Management

Die Veranstaltung behandelt das systematische, professionelle Vorgehen für das Management von IT Dienstleistungen. Es orientiert sich an der ITIL und dem dort beschriebenen IT-Lebenszyklus.

Wahlbereiche

Durch die Möglichkeit eines breitgefächerten Wahlbereiches können Studierende das Studium individuell gestalten und ihre Studien nach persönlichen Schwerpunkten vertiefen. Dazu zählt auch das Modul "Organisation und Führung". Ziel dieses Moduls ist die gezielte Vermittlung von Querschnittsqualifikationen anhand eines konkreten Szenarios. Typischerweise wird dieses von den Studierenden individuell gewählt. Übergeordnetes Lernziel ist hier u.a. die Motivation zu gesellschaftlichem Engagement über das eigentliche Studium hinaus.

Mit den Vertiefungsrichtungen Medien- und Kommunikationsinformatik und Medizin besteht für die Studierenden zudem die Möglichkeit im Wahlbereich inhaltlich an das entsprechende Bachelorstudium anknüpfen. Hierzu müssen die Studierende im erweiterten Wahlbereich (Wahlfach, Masterprojekt, Wissenschaftliche Vertiefung und Thesis) mindestens 45 ECTS aus dem Studienschwerpunkt wählen.

Alle Module in der Übersicht ...

SemHuman Centered Computing M.Sc.
ECTS123456789101112131415161718192021222324252627282930
3

Masterthesis

SWS

Wissenschaftliche Vertiefung

2 SWS

2

Visualisierung

4 SWS

IT-Management

4 SWS

Masterprojekt

2 SWS

Wahlfach 1

4 SWS

Wahlfach 2

4 SWS

1

Formale Methoden

4 SWS

Kognitive Systeme

4 SWS

Interaktive Systeme

4 SWS

Organisation und Führung

2 SWS

Softwaresystemtechnik

4 SWS

Masterprojekt

2 SWS

Redaktion: Boris Terpinc